Evangelischen Frauentag: 400 Teilnehmerinnen

Mehr als 400 Frauen haben am Wochenende am Evangelischen Frauentag in Gols (Bezirk Neusiedl am See) teilgenommen. Unter dem Motto „Gut behütet“ gab es unter anderem einen Gottesdienst und Vorträge. Veranstaltet wird der Frauentag jährlich von der Evangelischen Frauenarbeit Burgenland.

Mesnerinnen und Mesner dringend gesucht

Die burgenländischen Pfarrgemeinden sind auf der Suche nach neuen Mesner. Immer weniger wollen diesen freiwilligen Dienst in der Kirche ausüben. In Mattersburg beispielsweise wird sogar per Ausschreibung nach neuem Mesner-Personal gesucht.

Muslime begehen Ramadan im Burgenland

Bis kommenden Dienstag findet weltweit noch der Ramadan statt, der Fastenmonat im Islam. Nach dem Christentum ist der Islam die zweitgrößte Religion der Welt mit etwa zwei Milliarden Gläubigen. Im Burgenland ist die muslimische Gemeinde eher klein, aber auch stetig im Wachsen.

Wallfahrtskapelle feiert Auferstehung

Zwischen Neudorf bei Parndorf und Gattendorf (Bezirk Neusiedl am See) befindet sich die Annakapelle. Früher war die Kapelle ein bekannter überregionaler Wallfahrtsort. Dann verlor sie an Bedeutung. Nun soll die Annakapelle renoviert und wieder stärker mit religiösem Leben erfüllt werden.

Zsifkovics: „Müssen uns russischer Aggression stellen“

Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics forderte im diesjährigen Ostergespräch, dass man sich gegen die russische Aggression stellt. Gleichzeitig unterstützt der Bischof die Friedensbemühungen des Papstes und betont, im Sinne der Auferstehung Jesu Christi, dass nicht der Hass das letzte Wort hat, sondern die Versöhnung.

Neues Frauenkloster in Güssing

Weltweit kämpfen Ordensgemeinschaften um Mitglieder. Doch in Güssing wurde jetzt ein neues Frauenkloster eröffnet. Die drei Ordensfrauen kommen aus Indien, gehören dem Orden der Schwestern des heiligen Joseph von Tarbes an und arbeiten in Pflege und Seelsorge.

Zsifkovics in Brüssel: Sozialer Frieden im Fokus

Der burgenländische Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics ist in der österreichischen Bischofskonferenz auch für Europathemen zuständig. Diese Woche hat der Bischof angesichts der bevorstehenden EU-Wahl Brüssel besucht und dabei auch diverse politische Vertreter getroffen.

Zsifkovics: Nicht über EU, sondern mit EU reden

Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics ist als „Europabischof“ in der Österreichischen Bischofskonferenz auch für EU-Themen zuständig. Im Vorfeld der EU-Wahl am 9. Juni besucht er derzeit Brüssel. Es sei wichtig, nicht über die EU, sondern mit der EU zu reden, so Zsifkovics.

Pin It on Pinterest