„Boys’ Day“: Volksschullehrer gesucht

Im Burgenland sind nur acht Prozent der Lehrkörper an Volksschulen männlich. Zu wenige Männer wollen Volksschul-Lehrer werden, und auch die Zahlen der Pädagogischen Hochschule Burgenland zeigen eine negative Tendenz.

Englisch in der Volksschule „Erfolgsstory“

Seit drei Jahren bieten die burgenländischen Volksschulen den Schülerinnen und Schülern Englisch-Unterricht an. Obwohl die Teilnahme freiwillig ist, beteiligen sich fast alle Kinder. Das Projekt „Englisch in der Volksschule“ ist für Landesrätin Daniela Winkler eine „Erfolgsstory“.

Tägliche Turnstunde wird gut angenommen

Seit diesem Schuljahr gibt es in jedem Bundesland in bestimmten Modellregionen eine tägliche Turnstunde – im Rahmen des Pilotprojekts „Tägliche Bewegungseinheit“. Im Burgenland ist das Projekt gut angelaufen.

100 Jahre Gymnasium Kurzwiese

Mit einem großen Festakt wurde am Dienstag das 100-Jahr-Jubiläum des Gymnasiums Kurzwiese gefeiert. Das BG/BRG/ Borg Eisenstadt ist ein bedeutender Schulstandort im Burgenland. Derzeit besuchen knapp 1.400 Schülerinnen und Schüler die Bildungseinrichtung.

Spatenstich für Schulcampus in Güssing

Es ist ein bildungspolitisches Prestigeprojekt: In Güssing bekommen die Volksschule, die Allgemeine Sonderschule und die Zentralmusikschule einen neuen, modernen Schulcampus. Insgesamt werden 17 Millionen Euro in das Großprojekt investiert.

FH: Studiengang für nachhaltiges Management

Ab Herbst 2023 bietet die Fachhochschule Burgenland den ersten Bachelorstudiengang in Österreich an, der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit verbindet. Es geht dabei auch um Marketing. Anmeldungen sind schon jetzt möglich.

Startschuss für Medizinstudium

Im Kampf gegen einen drohenden Ärztemangel geht das Burgenland eigene Wege. Das Land bezahlt burgenländischen Medizinstudentinnen und -studenten das Studium an Kremser Danube Private University (DPU). Die angehenden Ärztinnen und Ärzte wurden am Freitag offiziell verabschiedet.

Umweltzeichen für drei burgenländische Schulen

Drei burgenländische Schulen haben das Österreichische Umweltzeichen erhalten. Dieses staatliche Zeichen gibt es seit 20 Jahren. Ausgezeichnet werden Schulen, die ein besonderes Augenmerk auf Umweltschutz, Wohlbefinden und Gesundheit legen.

Bildungsminister zu Gast bei Sommerschule

Bundesweit nutzen fast 40.000 Schülerinnen und Schüler das zweiwöchige Angebot der Sommerschule. Im Burgenland wurde heuer zum ersten Mal die Sommerschule mit dem Feriencamp kombiniert. Bildungsminister Martin Polaschek (ÖVP) stattete am Dienstag dem Standort Eisenstadt einen Besuch ab.