Nur wenige Fußgänger gut sichtbar

In Herbst und Winter steigt das Risiko von Verkehrsunfällen mit Fußgängerinnen und Fußgängern, weil sie nicht sichtbar sind. Laut Kuratorium für Verkehrssicherheit sind nur rund 35 Prozent der Fußgänger gut sichtbar. Autolenker sind im Fall des Falles oft chancenlos.

Verkehr laut VCÖ größter CO2-Verursacher

Im Burgenland sind klimaschädliche Emissionen im Gebäudesektor, der Landwirtschaft und der Abfallwirtschaft in den letzten drei Jahrzehnten gesunken, gestiegen sind sie hingegen beim Verkehr, wie aus einer aktuellen Analyse des Verkehrsklubs Österreich (VCÖ) hervorgeht.

Neue Buslinien werden gut angenommen

Die beiden neuen Buslinien B11 und B12 der Verkehrsbetriebe Burgenland werden sehr gut angenommen – mehr als 1.000 Fahrgäste haben die beiden Linien, die das Mittel- und das Südburgenland verbinden, bereits genutzt, hieß es vom Land Burgenland. Im Oktober wird das Angebot ausgeweitet.

Schule für Mountainbiker

Seit Mai gibt es auf dem Geschriebenstein sechs Mountainbike-Trails mit mehr 40 Kilometern Streckenlänge. Damit die Biker auf den kurvigen Strecken nicht zum Passagier werden, hat ein Rechnitzer vor zwei Jahren eine Mountainbike-Schule eröffnet.

Bahntrassen-Radweg offiziell eröffnet

Im Juli 2021 war Spatenstich für einen außergewöhnlichen Radweg. Am Freitagvormittag wurde er offiziell eröffnet: der Bahntrassen-Radweg von Oberschützen bis nach Rechnitz. Diese neue Radstrecke ist 42 Kilometer lang und verbindet acht Gemeinden.

VCÖ-Mobilitätspreis für Püspök

Das Unternehmen Püspök in Parndorf hat für sein betriebliches Mobilitätsmanagement den diesjährigen VCÖ- Mobilitätspreis erhalten. Püspök zahlt seinen Mitarbeitern etwa das österreichweite Klimaticket.

Weppersdorf: Mit 189km/h in der 100er-Zone

In Weppersdorf wurde Dienstagabend bei einem Autofahrer eine Geschwindigkeit von 189 km/h gemessen, erlaubt waren 100 km/h. Außerdem wurden am Dienstag auf der A4 in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) verstärkte Schwerverkehrskontrollen durchgeführt.