Bestseller auf Latein

Moderne Romane in einer alten Sprache schreiben – das ist das Hobby des studierten Archäologen und Historikers Michael Hirschler aus Kroatisch Minihof (Bezirk Oberpullendorf). Er schreibt Bücher auf Latein, die in aller Welt begehrt sind.

Erster „Stolpertext“ in Österreich verfasst

Das Leo Baeck Institut in New York regt junge Autorinnen und Autoren an, sogenannte „Stolpertexte“ zu verfassen. Das sind literarische Texte, die auf jüdische Schicksale der NS-Zeit aufmerksam machen. Der 27-jährige Konstantin Schmidtbauer aus Zemendorf, hat den ersten Stolpertext in Österreich verfasst.

Günter Unger präsentiert Schlüsselroman

Günter Unger ist eine prägende Figur der burgenländischen Kulturszene. Der Historiker und Autor war mehr als 30 Jahre lang Chef der Kulturredaktion im ORF-Landesstudio-Burgenland. Nun stellte er im Literaturhaus Mattersburg seinen Roman „Das goldene Rad“ vor – es ist ein Schlüsselroman.

Johanna Sebauer: Literaturpreis für „Nincshof“

Die Marzer Autorin Johanna Sebauer wird mit dem Debütpreis des Hamburger Harbour Front Literaturfestivals ausgezeichnet. Sie erhält die Auszeichnung für ihren Roman „Nincshof“, in dem sie vom gleichnamigen, fiktiven Örtchen im Burgenland und den dortigen, durchaus skurrilen Ereignissen erzählt.

Ein Wochenende voll Literatur in Kohfidisch

Ganz viel Literatur konnte dieses Wochenende bei den zehnten „Kohfidischer Literaturtagen“ erlebt werden. Organisator und Verleger Horst Horvath präsentiert dabei Autorinnen und Autoren aus dem Verlag Lex Liszt und bietet auch dem literarischen Nachwuchs eine Bühne. Wie jedes Jahr wurde beim idyllischen Literaturweg am Csaterberg gewandert.

Junge literarische Talente gesucht

Junge Autorinnen und Autoren können noch bis 31. Mai Texte beim Verlag „lex liszt 12“ einreichen. Jungen burgenländischen Talenten soll damit der Einstieg in die Verlagslandschaft erleichtert werden. Ausgewählte Texte werden in der Anthologie Reihe „Junge Literatur Burgenland“ erscheinen.

Martina Parker präsentierte neuen Krimi

Mit „Zuagroast“ und „Hamdraht“ hat es die Bad Tatzmannsdorferin Martina Parker auf Anhieb auf die Bestsellerlisten geschafft. Mittwochabend präsentierte die Autorin ihren neusten Gartenkrimi „Aufblattlt“. Die Premieren-Lesung fand in der ausverkauften Bauermühle in Mattersburg statt.

Pin It on Pinterest