Pädagogische Hochschule entwickelt KI

Künstliche Intelligenz (KI) wird im Alltag immer präsenter. Auch im Bildungsbereich spielt sie im Burgenland eine große Rolle: Seit einem halben Jahr entwickeln Experten der Privaten Pädagogische Hochschule eine eigene KI. Nun wurde ein erster Anwendungsbereich präsentiert.

Dachstuhl in Stoob brannte lichterloh

Der Dachstuhl eines Wohnhauses in der Hauptstraße in Stoob ist vergangene Nacht in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehren waren mehr als drei Stunden im Löscheinsatz. Es gab keine Verletzten.

Augenschmaus für Birdwatcher

Die „Pannonian BirdExperience“ zieht jedes Jahr tausende Birdwatcher aus dem In- und Ausland in den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel. Das ist heuer nicht anders und weil die Lacken gut gefüllt sind, gibt es viel zu sehen.

BMV unterstützt Pfand für Batterien

Im Burgenland steigt die Zahl an Bränden, die durch nicht sachgemäß entsorgte Batterien ausgelöst werden. Um diesem Problem entgegenzuwirken, wird derzeit über ein Pfandsystem für Batterien und Akkus diskutiert. Der burgenländische Müllverband (BMV) unterstützt eine solche Lösung.

Missbrauch: Arzt rechtskräftig freigesprochen

Der Freispruch gegen den wegen sexuellen Missbrauchs angeklagten Arzt aus Oberwart ist nun rechtskräftig. Das bestätigt die Staatsanwaltschaft Eisenstadt, die zunächst keine Erklärung zum Freispruch abgegeben hatte, am Freitag.

Bagger geriet in einer Halle in Brand

Mit schwerem Atemschutz sind Feuerwehrleute Freitagmittag bei einem Brand in einer Lagerhalle in Unterschützen (Bezirk Oberwart) im Einsatz gewesen. Ein dort abgestellter Bagger hatte gebrannt.

Raser mit 179 km/h auf S31 erwischt

Auf der Burgenland Schnellstraße (S31) im Bezirk Mattersburg hat die Polizei einen 63-Jährigen mit 179 km/h angehalten. Sein Pkw wurde erst beschlagnahmt, dann bekam der Mann ihn wieder zurück. In Niederösterreich wurde außerdem ein Burgenländer mit 2,6 Promille angehalten.

Abschusszeiten: Tierschützer üben Kritik

Der Goldschakal ist im Burgenland ein eher seltener Gast. Doch während das Raubtier in Wien, Salzburg und Vorarlberg geschützt ist, darf er im Burgenland von Oktober bis 15. März geschossen werden. Tierschutz Austria sieht hier eine Verletzung von EU-Recht.

Gols: Wasserentnahme sorgt für Zwist

Die beiden Obmänner der Golser Wassergenossenschaften sind zurückgetreten. Der Grund: Die aktuelle Überarbeitung des Systems für Wasserentnahme für Landwirte durch die Bezirkshauptmannschaft sei „überzogene Bürokratie“. Die IG Wasser versucht zu schlichten.

Stallpflicht für Geflügel aufgehoben

Seit Ende Oktober 2023 ist in mehreren Regionen österreichweit die Geflügelpest nachgewiesen worden. Da es in den letzten Wochen zu keinen weiteren Ausbrüchen kam, ist die Stallpflicht mit 18. April aufgehoben. Es gilt aber weiter Maßnahmen einzuhalten.

Pin It on Pinterest